Über uns

Wer steckt hinter depox?

 

depox Team: Weilhartner, Hetfleisch, Spiegelfeld, Strasser

vlnr: Weilhartner, Hetfleisch, Spiegelfeld, Strasser

Karl Weilhartner wurde die Problematik der Deponierung von Alltagsgegenständen in Garagen in seiner 30 jährigen Tätigkeit als Hausverwalter und Bauträger bewusst. Alltagsgegenstände, diverse Sportartikel wie zum Beispiel Schiausrüstung, Zelt, Werkzeug, Reifen, Kindersitze, etc. dürfen auf Garagenplätzen nicht gelagert werden. Zusätzlich erschweren mühsame, lange Wege über Stiegen durch Schleusen in die Kellerabteile das Leben!

Karl Weilhartner schuf Abhilfe! Die depox! 3 Jahre dauerte die Entwicklung vom ersten Prototyp bis hin zur fertigen depox. In der Produktion versuchen wir die Transportwege sehr kurz zu halten. Wir setzen dabei auf regionale Wertschöpfung und ökologische Aspekte.

Von Beginn an ist die depox optional mit einer Ladestation für Elektrofahrzeuge erhältlich.

Das Unternehmen depox GmbH wurde im Juni 2011 gegründet, im Dezember wurde die erste depox in Pressbaum montiert. Die Vermarktung startete mit Jänner 2012 mit zwei Produktpräsentationsveranstaltungen in Linz (Tiefgarage Lentia) und Wien (WIPARK-Garage in der Missindorfstrasse im 14. Bezirk). Mit ihrem TOP-Design bringt die depox Farbe in die sonst so grauen Garagen dieser Welt! Die Raumnot der Garagenbesitzer ist Geschichte!

 Hören Sie Karl Weilhartner zur Entstehung der depox:

Audio MP3