News

Johann Böhm erzählt über seine Erfahrungen mit der depoxJohannes Böhm tells about his experiences with depox

 

Interview mit depox Nutzer Johannes Böhm, Redakteur von AUTO aktuell, Wien

 

Böhm_Feedback 

Seit wann haben sie eine depox?

“Seit knappen drei Wochen versuchen wir nun bereits vergeblich die depox voll zu bekommen. Einfach viel zu viel Stauraum.”

Mussten Sie sich vor der Montage Genehmigungen einholen?

“Das war bei unserer Liegenschaft kein sonderliches Problem. Ein Nachbar erwies sich jedoch als übereifrig und konnte einfach nicht glauben, dass die depox-Montage erlaubt sei. Auch das führte zu keinen Problemen.”

Wie lange mussten Sie auf die Montage der depox warten?

“Der Termin war schnell fixiert und die depox-crew erwies sich dabei sehr kooperativ. Die Montage selbst ist schnell erledigt.”

Wie oft öffnen Sie die depox im Monat?

“Mehrmals täglich. Da es eine Firmengarage ist, wird die depox von mehreren Mitarbeitern genutzt.”

Was lagern Sie in Ihrer depox?

“Als Automagazin „AUTO aktuell“ testen wir unzählige Autos pro Jahr und wir lagern in der depox Nützliches für unser Testprozedere. Da wären zum Beispiel GPS-Messgeräte, Reifendruckpumpe, Starterkabeln, Notbatterie oder Reinigungsmaterial, wenn unsere Auto-Models abgelichtet werden. Und: ganz wichtig! Die Ladebox für Elektroautos. Das ist extrem praktisch, da die depox auch während dem Laden abgesperrt werden kann und somit niemand an die Steckdose gelangt.”

Was würden sie an der depox verbessern?

“Das haben wir bereits. Wir haben die innere Metalloberfläche mit einer Gummimatte überzogen.”

Wie geht es mit dem Einparken unter der depox?

“No problemo. Da wir keine Rückwärtsparker sind – den Sinn hinter dem Rückwärts einparken werd´ ich ohnehin nie verstehen – völlig problemlos.”

Was fällt Ihnen noch spontan zur depox ein?

“Mich wundert´s ernsthaft, dass bis jetzt niemand auf diese geniale Idee gekommen ist.”

Interview with depox user Johannes Böhm, editor, Vienna

 

Böhm_Feedback

 

Since when you have depox?

“Since scanty three weeks we try to get full now already in vain depox. Simply too much cuddy.”

Had you to catch up to yourselves before the assembly approvals?

“This was no particular problem with our immovable. Nevertheless, a neighbour turned out official and could not simply think that the depox assembly is permitted. Also this led to no problems.”

How long had you to wait for the assembly depox?

“The appointment was fast fixed and, besides, depox-crew turned out very co-operative. The assembly itself is fast finished.”

How often opening you depox in the month?

“Several times daily. Because it is a company garage, it is used depox by several employees.”

What do you store in theirs depox?

“As an auto magazine “AUTO aktuell” we test countless cars per year and we camp down in the depox useful for our Testprozedere. There would be, for example, GPS measuring instruments, tyre pressure pump, to starter cables, emergency battery or cleansing material if our auto-models are photographed. And: all-important! The loading box for electric cars. This is extremely practical, because depox can be also blocked off during the store and therefore nobody reaches to the outlet.

What would they improve in depox?

“We already have this. We have covered the internal metal surface with an elastic mat.”

How does it go with parking under depox?

“No problemo. Because we are no Rückwärtsparker – the sense will park behind the reverse I anyway never understand – absolutely easily.”

What occurs to you still spontaneously to depox?

“Am surprised am surprised seriously that till present nobody has come on this brilliant idea.”